Menu
K
P

Hier werden insbesondere heimatbezogenen Artikel aus Riesenbeck, dem Kreis Steinfurt sowie dem Münsterland angeboten. Im Sortiment finden Sie Bücher und Schriften in hoch- und plattdeutscher Sprache, Wander- und Radwanderkarten, Postkarten und Aufkleber. Außerdem gibt es eine Flagge, eine Tasse, eine Schirmmütze sowie eine Anstecknadel.

 


 

St Kalixtus-Kirche

Abbruch. Aufbau. Erneuerung

Art-Nr.: 0059
Preis: EUR 10.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

ÜBER DIESES BUCH

 „Lass die Kirche im Dorf", lautet eine beliebte Redewendung. Sie fordert dazu auf, Maß zu halten und nicht zu übertreiben. Die Kirche und das Dorf waren viele Jahr­hunderte untrennbar miteinander verbunden. Die Kirche war immer auch Mittel­punkt eines Dorfes. Sie war wesentlicher Bestandteil der Identität. Das galt natürlich auch für Riesenbeck und das Riesenbecker Kirchspiel. Ein Dorf ohne Kirche, das war nicht denkbar. Wie groß die Beunruhigung war, wenn ein Dorf seine Kirche verliert, lässt sich daher noch heute nachvollziehen. Doch genau dies sollte dem Kirchspiel Riesenbeck vor zwei Jahrhunderten geschehen. Nach fast 500 Jahren war die vertrau­te St.-Kalixtus-Pfarrkirche so desolat, dass der Abbruch unabwendbar war.

Wie es den Menschen im Riesenbecker Kirchspiel trotzdem gelang, innerhalb von nur zwei Jahren in einer politisch und wirtschaftlich extrem bewegten Periode eine Kirche zu errichten, deren Baustil in unserer Region damals kaum bekannt war, da­von handelt dieses Buch. Josef Keller hat dazu die uns derzeit verfügbaren Akten in den Pfarr-, Stadt-, Bistums- und Staatsarchiven gesucht und systematisch erfasst. Auf diese Weise konnte auf Initiative der Pfarrgemeinde St. Reinhildis noch nie oder kaum gesichtetes Material in die historische Auswertung gelangen. Es enthält man­che Überraschungen und neue Einsichten in die Entstehung der St. Kalixtus Kirche in den Jahren von 1807 bis 1809. Es dokumentiert nach dem Abbruch der alten Kirche eine bemerkenswerte Aufbaustimmung der damaligen politischen und kirchlichen Gemeinde.

Der Blick in die Geschichte zeigt aber auch, dass selbst die noch junge Kirche nie „fer­tig" werden sollte. Immer wieder gab es Erneuerungen und Anpassungen an die je­weiligen Begebenheiten und Erfordernisse. Und dies gilt bis in unsere Gegenwart: In den Jahren vor dem 200. Weihetag am 26. November 2009 erfolgte nach umfassender Planung die Sanierung, Renovierung und liturgische Umgestaltung der St. Kalixtus Kirche. Die Anfänge der St. Kalixtus Kirche und ihre Ausgestaltung in unserer Gegen­wart, beides soll in diesem Beitrag zum Kirchweihfest dokumentiert und nachvoll­ziehbar werden.

 

<< vorherige | Zurück | nächste >>

...und mehr: